Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2016 angezeigt.

2017 wird süß

Um das Leben zu genießen backen die Südländer Speisen, die man kaum widerstehen kann. Sie glauben, dass auf dem Tisch am Silvester unbedingt Baklava gehört.
Das Rezept habe ich von einer Köchin, die für die königliche Familie in England und für viele Promis kocht. Sie brauchen Blätterteig, Zucker für Sirup, Walnusskerne, Zimt, Kardamonpulver, geriebene Zitronenschale und Orangenschale und 6 Esslöffel Olivenöl. Der Blätterteig finden Sie in jedem türkischen Laden, gutes Olivenöl bei der Italiener, Griechen und Spanier. Zimt und Kardamon finden Sie in indischen Läden. Zuerst bereiten Sie die Mischung aus gemahlenen Walnusskerne, Zimt, Kardamonpulver, geriebene Schalen aus Zitrone und Orange. Alles gut mischen. Die Blätter machen Sie in den Form rein und danach streuen Sie von der Mischung und so bis alle Blätter und die Mischung weg sind. Olivenöll kommt danach. Den Offen heizen Sie auf 200 Grad und backen Sie auf 180 Grad circa 25 Minuten. In der Zwischenzeit kocht 0,5 l Wasser und war…

see you tomorrow

Wenn ich nicht fliegen kann, schaue ich im Himmel, wo die Wolken fliegen. Dort sind schon viele Menschen- viele Musiker, viele Künstler, Schauspieler, Freunde, Familienmitglieder...
Wenn der Tag sauer schmeckt, kaufe ich mir Schaumküsse. Die schaue ich an und stelle mir vor, wie ich es genieße. Wenn es unerträglich wird, sage ich mir immer "Halte durch meine Liebe, bis morgen!" So vergehen die Minuten, Stunden, Tagen, Monaten. Ich zähle sie nicht mehr. Lasse es einfach geschehen.
Irgendjemand geht von uns, Freunde sind plötzlich Fremde geworden, wir stehen jeden Tag auf und gehen Abend ins Bett.
Wenn ich nicht in der Natur seien kann, dann male ich mir viele Bäume, die von einem Wald träumen. Sehe sehr viele Blätter und suche immer die Sonnenwege. Im Sommer am Meer setze ich mich immer am Sonnenweg und schaue die Schiffe, die vorbei segeln. Wie kleine Schachtel im Blau. Die Bewegung macht sie lebendig. Nur die Bewegung hinterlässt Spuren. Ich sitze oft am Wasser. Manchmal ko…

Momente des Glücks und Liebe

Hier schreibe ich ganz kurz die Tagen im 2017, in denen Venus unsere Herzen öffnet und wir Glückseligkeit und Liebe erleben können.
Im Januar sind 3,11, 20/ im Februar 11,16/ im März 18,27/ im April 16 und 24/ im Mai 4 und 9/ im Juni 1,9,20/ im Juli 7,30/ im August 10,12/ September 13,15,18/Oktober 3,24,26/ November 3,13/ Dezember 15, 21. Foto:Ross

Sonnenjahr

Neulich habe ich meine Lektorin getroffen. Es war eine schöne Begegnung. Wir haben über das kommende 2017 geplaudert. Wie sieht mein Wunschzettel aus? Habe ich alle meine Wünsche und Ziele aufgeschrieben? Oder habe ich alles nur im Kopf und Herz.
Nein, mein Zettel habe ich noch nicht geschrieben. Ich lasse alles offen, weil wenn wir viele Wünsche und Ziele haben und sie nicht in Erfüllung gehen, dann sind wir sehr enttäuscht. Eine oder zwei Sachen habe ich genannt, die ich voraussichtlich erfühlen könnte.
Ich weiß, dass 2017 nicht so leicht sein wird. Wir werden um uns herum immer mehr unzufriedenen Menschen haben, die sich beklagen, die aus Angst zur Gewalt kommen und Mobbing eingreifen um  Lösungen zu finden. Wissen aber nicht wie. Wie gehe ich mit unzufriedenen Menschen um? Wie finde ich einen Weg zu ihnen? Helfen kann ich, wenn meine Hilfe gewünscht ist. Wenn sie aber zuerst eingreifen um ihre eigene Popularität und Interesse zu schaffen, ohne zu fragen oder in Dialog zu kommen, w…

love is the answer

Eigentlich stand ich hinter einem Stand, genau gesagt neben dem Stand. Ich habe viele Positionen ausprobiert - links, rechts, vorne, hinten, um zu schauen, wie die Leute auf die Positionen reagieren, wie sie sensibel sind. Ich wollte auch schauen, wie die Menschen so drauf haben. Ich habe die Kassiererin drüben in der Schuhgeschäft ein Glücksbringer geschenkt. Sie hat mal nicht ein „Danke“ gesagt. Ich habe einfach meinen inneren Drang gespürt um sie eine kleine Freude zu machen. Meine Mutter sagte immer „Wenn du traurige Menschen siehst, schenke ihm was, zu denen kommt deine Liebe“. Eine kluge, weitblickende Frau war meine Mutter. Heute habe ich noch ein weinendes sechsjähriges Mädchen in den Händen seines Vaters gesehen. Ja, Sie haben erkannt, ich habe auch dieses Mädchen ein kleiner Glücksschwein geschenkt. Ein Glücksbringer. Weil ich für paar Tage die Glücksbringer verkaufe. Es ist nicht meine Berufung zu verkaufen, sondern die Menschen zu beobachten und sie wahrzunehmen. Ich wollt…